Videonale on Tour auf dem Stromfestival Köln

im Kunsthaus Rhenania

In Kooperation mit dem Videonale e.V. präsentiert das 3. Kunstfestival Strom eine Auswahl an Kunstfilmen, die innerhalb der Festivals VIDEONALE.13 und VIDEONALE.14 im Kunstmuseum Bonn präsentiert wurden. Die Filme, die über 40 min. dauern und vielfach eine narrative Erzählstruktur bilden, werden in einem Kinoraum (Bandboden 1) im Kunsthaus nach Spielplan gezeigt. 

 

- Mariola Brillowska: des Teufels Kinder (67 min., 2010)
- Shezad Dawood: Feature (55 min., 2008)
- Christian Jankowski: Casting Jesus (60 min., 2011)
- Jane Jin Kaisen, Guston Sondin-Kung: The Woman, The Orphan and The Tiger (76 min., 2010)
- Michal Kosakowski: Zero Killed (80:50 min., 2011)
- Chang-Jin Lee: Comfort Women Wanted (46:48 min., 2011)
- Anahita Razmi: Walking Drunk in High Shoes (47:22 min., 2010)
- Frances Scholz: Episodes of Starlite I-V (50 min., 2011-2012)
- John di Stefano: You Are Here (62 min., 2009)
- Yves Tobias Zintel: Earthly Powers (38 min., 2011)

 

www.stromfestival.de

oder auf facebook

  • Vom 17.2.-02.4.2017 findet die 16. Ausgabe der Videonale ̶ Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen statt, mit einer... mehr
  • Videonale Bonn und Video Art Network (VAN) Lagos schließen sich zusammen, um gemeinsam das Projekt „VIDEONALE IN... mehr
  • mit Anderwald + Grond (Wien) Videopräsentation Christine de la Garenne und Diskussion   In Kooperation mit DAS... mehr
Logo Videonale e.V.

Newsletter

Zum Abonnieren des Videonale-Newsletter bitte E-Mail eintragen.


Newsletter

Stay informed on our latest news!